Blogpost im August. Team Hygiene – Dankeschön!


In den letzten Wochen und Monaten standen wir alle vor großen Herausforderungen.
Das Team von Regler Office hat darauf mit hohem persönlichen Einsatz reagiert: flexibel, kreativ und solidarisch.

Besonders das Team um unsere Fachwirtin und Fachwirte im Reinigungs- & Hygienemanagement hat mit großem Mut und hohem Einsatz Unmögliches möglich gemacht.
Wir finden, ihre Arbeit und ihr beherzter Einsatz sollten erwähnt werden.
Wie wichtig es für eine Gesellschaft ist, dass neben Krankenhäusern und Arztpraxen auch Altenheime, Polizei, Bundeswehr und Behörden mit allem Nötigen versorgt sind und bleiben, haben wir gerade eindrucksvoll erfahren.

Daran, das zu garantieren, haben unsere Mitarbeiter/innen mitgewirkt, unter anderem mit der Lieferung von rund 80.000 Atemschutzmasken und rund 10.000 Litern Desinfektionsmittel, vorwiegend für systemrelevante Einrichtungen wie Arztpraxen, Krankenhäuser, Bundeswehr und Polizei sowie rund 350 Kontaktschutzwänden für die Umsetzung der Hygieneschutzkonzepte im Einzelhandel, Arztpraxen usw.

Fünf unserer Mitarbeiter waren maßgeblich an dieser Leistung beteiligt:
Vera Zentz, Julia Mulisch, Jörg Würz, Markus Müller & Julian Collmann.

Hier lassen wir sie selbst zu Wort kommen und schildern, wie sie diese besondere Zeit erleben:


Julian Collmann, Bereichsleitung Vertrieb Business Lösungen
Die Systemrelevanz von Einkauf und Vertrieb ist vielleicht nicht so deutlich im Bewusstsein der Gesellschaft. Doch wir alle sind auf die Vorarbeit der „Beschaffer“ angewiesen, um für Arbeit und Leben Nötiges zur Verfügung zu haben. So ist auch die Leistung unserer Mitarbeiter/innen mit Voraussetzung für das Funktionieren vieler Abläufe. Das Team von Regler Office setzte in der Ausnahmesituation der letzten Monate alles daran, die Versorgung zu gewährleisten, vorrangig die mit Produkten zum Hygieneschutz. Was zuvor selbstverständlich erschien, wurde nun zum Drahtseilakt: Seien es Desinfektionsmittel, Spendersysteme, Masken, Handseife oder Einweghandschuhe – zwischendurch war alles einmal knapp. Die Beschaffung der Ware war schwer, es gab Engpässe. Dennoch konnten wir unser Leistungsversprechen einhalten, indem wir gemeinschaftlich an der Versorgung, wie unsere Kunden sie von uns kennen, gearbeitet haben.
Ich bin stolz auf mein Team!

Markus Müller, Strategischer Einkauf
Reinigungs- & Hygienemanagement
Fachwirt für Reinigungs- & Hygienemanagement (Pfiff)
Desinfektionsmittel, Atemschutzmasken oder Toilettenpapier, wer hätte sich mal eine solch dramatische Verknappung dieser Güter vorstellen können?
Die Beschaffung dieser Waren in den vergangenen Monaten war ein spannendes, teils nervenaufreibendes Unterfangen, verbunden mit Kuriositäten, wie etwa spurlos verschwundenen Warencontainern oder verweigerten Einfuhrgenehmigungen.
Einen großen Dank an dieser Stelle an unsere Handelspartner: mit bereits bewährten Partnern ist man noch enger zusammengerückt, neue, vielversprechende Partner konnten hinzugewonnen werden. Gemeinsam hat man es geschafft, zumindest in vielen Fällen, die notwendige Warenversorgung zu gewährleisten.
Natürlich stand in der vergangenen Zeit die Reinigungs- u. Hygienetruppe um Vera, Jörg, Julian und Julia besonders im Focus und die genannten haben gerade in dieser Zeit tolle Arbeit geleistet!
Aber ich denke alle Mitarbeiter im Unternehmen tragen einen großen Teil dazu bei, dass trotz der aus bekannten Gründen angespannten Situation weiter das gewohnt harmonische und angenehme Arbeitsklima herrscht und auch zukünftig ein erfolgreiches Wirtschaften gewährleistet ist.

Julia Mulisch, Vertrieb Office Lösungen
Mein Hauptaufgabengebiet bei Regler Office ist eigentlich die Bestandskundenbetreuung für Bürobedarf und Artikel des täglichen Bedarfs. Allerdings konnte ich in den letzten Jahren durch weiterführende Schulungen im Bereich Reinigung & Hygiene Einblicke in die Sortimente erhalten und so meine Kolleginnen & Kollegen im Team jetzt unterstützen.Meine Aufgabe umfasst sowohl die Auftragserfassung und –nachverfolgung, als auch den telefonischen Kundenkontakt bei Lieferzeit- und Preisanfragen. Durch die teilweise enorm langen Lieferzeiten im Zusammenhang mit der Pandemie, war es teilweise unumgänglich, unseren Kunden auch Alternativen zu bestellten Artikeln anzubieten, die wir über neue Bezugsquellen schneller beschaffen konnten.
Ein Dank an unsere Kunden, dass Sie Verständnis für die angespannte Liefersituation hatten und mit den vorgeschlagenen Angeboten zufrieden und einverstanden waren.
Danke auch an meine Kolleginnen & Kollegen aus dem Innendienst, die in den letzten Monaten meine Aufgaben im Bereich Bürobedarf übernommen haben.
Corona hat unser aller Leben verändert. Meines zum Beispiel dahingehend, dass ich eine positive „Entschleunigung“ erfahren habe und mich mit Dingen auseinandersetzen konnte, für die mir vor Corona einfach die Zeit gefehlt hat. So konnte ich mich beispielsweise intensiv mit dem Thema Plastikmüll und Nachhaltigkeit auseinandersetzen und verschiedenste Ansätze für mich umsetzen. Ausgedehnte Spaziergänge durch unser Saarland haben mir bewusst gemacht, dass diese schöne und einzigartige Natur geschützt werden muss und wir alle durch Vermeidung von Plastikmüll dazu beitragen können.
Ich wünsche uns allen, dass wir gesund bleiben und die Covid-19 Pandemie bald überall überstanden ist – dass wir uns wieder wie gewohnt begegnen können und zu unserer vertrauten Lebensweise zurückkehren können.

Vera Zentz, Vertrieb Business Lösungen
Reinigungs- & Hygienemanagement
Fachwirtin Reinigungs- & Hygienemanagement (FIGR)
Das Thema  „Beschaffung im Bereich Hygiene in besonderen Zeiten“, war ein voller Erfolg für unsere Abteilung. Als Team sind wir aus dieser Zeit stark hervorgegangen: Wie haben uns gegenseitig aufgebaut, und gemeinsam das gute Gefühl erlebt, viel erreichen zu können. Die Umsetzung eines Angebotsflyers (auf Anregung unseres Abteilungsleiters Julian Collmann) zum Thema Corona-Schutzmaßnahmen stellte uns vor die Herausforderung, kreativ und flexibel mit neuen Artikeln auf die aktuelle Situation zu reagieren. Bei allem Einfallsreichtum war das Problem oft die schlechte Verfügbarkeit auf dem Markt. An dieser Stelle möchte ich Markus Müller vom strategischen Einkauf für seine Geduld danken, der regelrecht von uns bombardiert wurde. Die größte Herausforderung für uns, aber auch viele andere Lieferanten, die jahrelang auf den Markt sind, blieb die Lieferzeit. Wann kommt die Ware? Wir schafften es schließlich, immer mehr Artikel zu organisieren und kommunizierten das unseren Kunden zeitnah in aktuellen Flyern. Es folgte eine Flut von Anfragen und Bestellungen von Kunden und Neukunden, die oft überrascht waren, dass wir so viele Produkte anbieten konnten.
Mir persönlich hat es Freude gemacht, all das zusammen mit meinen Kollegen Jörg Würz zu bewältigen.Wir sind froh und zufrieden mit dem, was wir für die Gemeinschaft beitragen konnten und hoffen, weiter erfolgreich und effektiv für unsere Kunden da zu sein.

Jörg Würz, Vertrieb Business Lösungen
Reinigungs- & Hygienemanagement
Fachwirt Reinigungs- & Hygienemanagement (IRHT)
Die letzten Wochen waren eine gänzlich neue Erfahrung und Herausforderung für uns alle, da es eine solche weltweite Pandemie zuvor nicht gab. Die Situation zeigte, dass wir relativ schnell an unsere Verfügbarkeitsgrenzen stoßen, weil einfach kein Markt auf eine derartige Nachfrage an einigen ausgewählten Artikeln ausgelegt ist.
Wir konnten alle in sehr kurzer Zeit sehr viel lernen und haben trotzdem vieles verhältnismäßig gut bewältigt.
Auch wenn wir zeitweise echte Schwierigkeiten hatten, Nachschub zu erhalten, was übrigens alle Anbieter und Wettbewerber betraf, ist es uns gelungen, neue Wege und Lieferanten für unsere Kunden zu finden, die uns schlussendlich auch beliefern konnten.
Ein Lob an unsere Beschaffung, vor allem Markus Müller, und unsere Logistik, die es geschafft haben, fast immer eine Lösung zu finden und eine, angesichts der Situation, schnelle Verfügbarkeit der Artikel zu gewährleisten.
Trotz Druck und Stress, der auf uns wie auch unseren Kunden gelastet hat, hat es doch Spaß gemacht, in regelmäßigem telefonischen Kontakt zu unseren Kunden zu stehen und gemeinsam gegen die Pandemie anzukämpfen. Ich freue mich darauf, unsere Kunden bald wieder persönlich vor Ort zu betreuen.
Covid-19 wird uns alle noch lange Zeit begleiten, aber wir sind gerüstet und blicken zuversichtlich in die Zukunft.

Ingo Repplinger, Geschäftsführender Gesellschafter
Auch wenn unser Hygiene-Team das hier teilweise als spannende Herausforderung schildert, so hat die Situation der letzten Monate bei den Verantwortlichen sicher auch mal für eine schlaflose Nacht gesorgt.
Schön, mit wie viel Mut, Elan und Teamgeist Ihr Euch der Sache gestellt habt und weiter stellt.
Danke dafür!